CHF 0,00
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommen bei jeder Anmeldung automatisch zur Anwendung.

Vertragspartner

Chresta GmbH
Industriestrasse 18
8910 Affoltern am Albis

Allgemeine Bedingungen

Der Vertrag tritt bei Anmeldung (mündlich, telefonisch oder online) in Kraft und endet automatisch nach bestandener praktischer Prüfung. Die obgenannte Fahrschule verpflichtet sich, dem Fahrschüler unter den nachstehenden Bedingungen eine einwandfreie und ordnungsgemässe Ausbildung zu bieten, welche den Anforderungen des Schweizerischen Strassenverkehrsgesetzes für die Zulassung von Personen zum Strassenverkehr entspricht.

Ziel

Ziel ist die Erlangung des Führerausweises für alle Kategorien, gemäss den schweizerischen Prüfungsanforderungen für die theoretische und praktische Führerprüfung der Vereinigung der Strassenverkehrsämter ASA.

Gewährleistung

Der ausbildende Fahrlehrer ist im Besitz des Fahrlehrerausweises zur Erteilung von gewerbsmässigem Fahrunterricht und wird die Ausbildung gemäss den neusten methodisch - didaktischen Kenntnissen durchführen. Der Abschluss des Ausbildungsvertrags stellt aber keine Garantie für die Erlangung des Führerausweises dar.

Fahrzeug

Die Lektionen für den praktischen Fahrunterricht werden mit einem dafür ausgerüsteten Fahrschulfahrzeug erteilt. In Einzelfällen kann es zum Einsatz eines herkömmlichen Fahrzeugs kommen (Service, Panne etc.) Der Tarif pro Lektion vermindert sich deswegen nicht.

Lernfahrausweis

Die Fahrschüler/innen sind verpflichtet, bei jeder Fahrlektion sowie anlässlich der praktischen Führerprüfung einen gültigen Lernfahrausweis, der entsprechenden Kategorie mitzuführen.

Lektionsdauer

Eine Lektion dauert bei den Kategorien A/A1/, B/BE/BPT, C/C1 und D/D1 45 Minuten, Doppellektionen 90 Minuten.

Unterrichtstarif

Die Tarife werden immer im Internet veröffentlicht. (Preisänderungen vorbehalten)

Pakete oder Vergünstigungen wie Abos müssen immer im Voraus bezahlt werden.

Abmeldungen Fahrlektionen

Vereinbarte Fahrlektionen müssen 2 Arbeitstage im Voraus abgemeldet werden. Bei nicht fristgerechter Abmeldung (auch bei Unfall, Krankheit usw.) oder bei zu spät erscheinen muss die Lektion zum vollen Preis verrechnet werden
.
Bei nicht termingerechtem Erscheinen wartet der Fahrlehrer 15 Minuten am abgemachten Standort, danach wird die Lektion verrechnet. Bei Abholung der Lernenden zu Hause oder sonst wo, geht die Zeit zur Hin- und Rückfahrt auf kosten der Lernenden.

Kursplätze und Durchführung

Um unsere Kurse unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, legen wir für jedes Lernangebot eine minimale und eine maximale Teilnehmerzahl fest. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben (unter Vorbehalt der rechtzeitigen Zahlung). Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs in der Regel nicht durchgeführt und das Kursgeld erlassen bzw. rückerstattet.

Abmeldungen Kurse

Eine Abmeldung eines Kurses ist mit administrativem Aufwand verbunden. Je nach Abmeldezeitpunkt können wir Ihnen das Kursgeld ganz oder teilweise erlassen. Bitte beachten Sie folgende Regelung. Für vereinbarte Kurse die weniger als 30 Tage vor Kursbeginn abgesagt werden wird ein Unkostenbeitrag von 50sFr. Verrechnet.

Weniger als 10 Tage vor Kursbeginn werden 100% von den Kurskosten verrechnet. Bei Krankheit oder Unfall (mit Arztzeugnis) muss der ganze Kurs / Lektion Verrechnet und bezahlt werden, eventuell nach Absprache mit der Chresta–Fahrschule ist eine Ersatzperson möglich. Jede Änderung oder Mutation hat eine Kostenfolge von Sfr. 15.-.

Bei Verspätungen von mehr als 10 Minuten besteht kein Anrecht am Kurs teilzunehmen, die Kursgebühr bleibt trotzdem geschuldet.

Online Anmeldungen

Wird ein Kurs oder eine Fahrstunde übers Internet reserviert, so gilt dies als verbindliche Anmeldung.

Alle Online Anmeldungen und Bestellungen werden in Rechnung gestellt. Die Zahlungsfrist beträgt 10 Tage.

Versicherung

Der Fahrschüler ist zur pfleglichen Behandlung der Lehrfahrzeuge, Lehrmodelle und des sonstigen Anschauungsmaterials verpflichtet. Er hat für durch ihn verschuldete Schäden aufzukommen, soweit keine Deckung durch eine entsprechende Versicherung besteht.

Versicherung der Schüler

Der Fahrschüler ist während des praktischen - und theoretischen - Unterrichts sowie der offiziellen Führerprüfung durch die Chresta Fahrschule versichert. An die Kosten der Versicherung bezahlt der Fahrschüler Sfr. 150. - bei der Kategorie C/C1 D/D1 Sfr. 220.-

Einschränkungen – Ausschluss der Gewährleistung

Die Versicherung gilt nur auf Fahrten, auf denen ein Fahrlehrer der Chresta Fahrschule dabei ist. Die Versicherung behält sich in den folgenden Fällen jede Gewährleistung vor: Fahren unter Alkohol, Drogen, Medikamenten Missbrauch, Übermüdung.

Motorradkurse

Der Kurs wird auf öffentlichem Grund absolviert. Die Kursabsolventen sind für Ihre Versicherung selber verantwortlich. Die Unterschrift auf der Präsenzliste gilt als Haftungsausschluss. Es können nach einem Sturz keine Ansprüche an die Chresta Fahrschule gestellt werden. Die Kursabsolventen garantieren der Chresta Fahrschule, dass Ihr Motorrad den Vorschriften über die technische Zulassung von Motorfahrzeugen entspricht.

Grundkurse dürfen nicht mehrere am gleichen Tag absolviert werden. Die Kurse finden bei jeder Witterung statt; ausgenommen Schnee und Glatteis.

Zahlungsbedingungen

Fahrlektionen sind bar zu zahlen. In Absprache mit dem Fahrlehrer kann eine Rechnung verlangt werden, die Zahlungsfrist beträgt 10 Tage. Abonnemente: Der Betrag muss vor Beginn in bar bezahlt werden. Das Abo kann nicht rückwirkend auf bezogene Fahrstunden verwendet werden. Nicht gebrauchte Fahrstunden vom Abo werden nicht zurückerstattet. Bricht ein Fahrschüler die Ausbildung ab oder wechselt in eine andere Fahrschule, werden
ihm die restlichen Fahrstunden gutgeschrieben, aber nicht zurückerstattet. Jegliche Gebühren oder Post-Spesen gehen zu Lasten des Fahrschülers.

Nicht Bestreiten einer theoretischen oder praktischen Prüfung (Absage durch den Fahrlehrer/in)

Das Fahrlehrerteam behält sich vor, wenn die Prüfungsreife nicht erreicht wird, die Prüfung theoretisch oder praktisch automatisch zu verschieben, ebenfalls müssen bei allen offenen Rechnungen und Forderungen, seitens Schüler/in, an die Chresta-Fahrschule beglichen sein, vor dem Antritt an eine theoretische oder praktische Prüfung, ansonsten wird sie annulliert und nicht gefahren.

Gutscheine

Alle Gutscheine sind ein Jahr gültig seit Ausstellungsdatum. Von den Gutschein-Karten kann nur ein Gutschein pro Person eingelöst werden.

Kurse

Die Kurse müssen in der Regel im Voraus einbezahlt werden. Mit ES oder in Bar muss der Betrag mindestens 2 Tage vor Kursbeginn eingezahlt werden. Die Quittung muss am ersten Kurstag vorgewiesen werden. Die Zahlung ist spätestens bei Kursbeginn zu leisten. Sollte der Betrag zu beginn des Kurses nicht entrichtet sein, wird keine Kursbestätigung ausgestellt.

Jede weitere Kursbestätigung ist kostenpflichtig.

Kursorganisation

Aus organisatorischen Gründen behalten wir uns vor, Kurse zeitlich zu verschieben oder zusammenzulegen, den Durchführun
gsort zu ändern oder bei Unterbelegung zu annullieren. Fällt ein Instruktor aus, kann die Schulleitung einen Instruktorenwechsel vornehmen oder eine Stellvertretung einsetzen.

Zahlungsverzug

Wird die Zahlungsfrist nicht eingehalten so wird per Post eine Zahlungserinnerung ausgestellt. Ebenfalls wird eine Bearbeitungsgebühr von Sfr. 15.- verrechnet. Wird auf die Zahlungserinnerung nicht fristg erecht reagiert, werden wir ein Betreibungsverfahren einleiten. Verzugszins 5% und eine Bearbeitungsgebühr von Sfr. 30.- werden zum Schuldbetrag zusätzlich verrechnet. Allfällige Ermässigungen verfallen, falls die Zahlungsfrist nicht eingehalten wird.

Gerichtsstand

Für alle Rechtsbeziehungen mit der Chresta GmbH ist das Schweizer Recht anwendbar. Gerichtsstand ist Affoltern am Albis.

Gültig ab 01. Januar 2010